Neujahrskonzert

Neujahrskonzerte 2014

 

Von Bagdad nach Dublin

Für das Programm der diesjährigen Neujahrskonzerte wählte unser Dirigent Reinhard Rösler einige spannende Stücke aus. Eröffnet wurde mit »Exultate« von Naoya Wada und dem »St. Florian Choral«. Daran schlossen sich »Der Kalif von Bagdad« aus der Komischen Oper von François-Adrien Boieldieu sowie Johann Strauß' »Rosen aus dem Süden« an.

 

Vor der Pause ehrten 1. Vorsitzender Armin Rist und Bezirksvorsitzender Robert Pöschl einige Musikanten. Für die bestandenen D1-Prüfung wurde Roman Stich und für die D2-Prüfung Victoria Frasch und Alexander Kees geehrt. Für die bestandene D3-Prüfung wurde Martina Hibler ausgezeichnet. Für zehnjährige Treue zur Blasmusik wurden geehrt: Stefanie Horn, Elisabeth Reisach, Jana Häring, Franziska Dopfer, Jennifer Koutsouras, Alexander Hibler, Simon Kees, Simon Kerler, Philipp Dolla und Daniel Schmid. Katharina Dokic und Cornelia Ruf wurden die Urkunden für 15 Jahre verliehen.

Mit dem »Veteranen-Marsch« von Ernst Mosch und Frank Pleyer startete der Musikverein in die zweite Runde. Nach dem traditionellen Einstieg waren mit »Hobbits« aus Johan de Meijs Sinfonie »Der Herr der Ringe« und »Dublin Pictures« von Marc Jeanbourquin modernere Blasorchesterklänge zu hören. Kurz vor Schluss erinnerten die Musiker mit »Pacific Dreams« von Jacob de Haan noch einmal an den ausgezeichneten Erfolg beim vergangenen Wertungsspiel, bevor das Konzert mit Rudi Fischers Polka »Leb dein Leben« sowie zwei Zugaben endete.

 

 

©2020 Musikverein Germaringen E.V. All Rights Reserved. Developer with by Webkomp.